Skip to main content

Vokabel Lernen mit Eselsbrücken. Lernen mit der Schlüsselwortmethode

Loci-Methode

Keine Zeit? Diesen Artikel als PDF lesen? Jetzt abrufen!

Auch diese Technik gehört zu den Mnemotechniken und dient zum gezielten Lernen von bestimmten Reihenfolgen, die eingehalten werden müssen. Bei dieser Assoziationstechnik durchläuft der Lernende im Geiste einen festen Pfad oder eine feste Struktur. An markanten Punkten oder durch definierte Gegenstände auf diesem Weg verknüpft der Einzelne bestimmte Inhalte mit diesem Pfad. Durchschreitet man anschließend diesen Pfad, so kann man anhand der darin gefundenen Fixpunkte oder Gegenstände die im Gedächtnis gespeicherten Inhalte in der richtigen Reihenfolge wiedergeben.

Dieser „geistige“ Pfad kann dabei ein bekannter Weg in der Wirklichkeit oder ein fiktiver Raum sein. Wichtig ist, dass der Raum ausreichend markante Punkte aufweist, die sich gut im Gedächtnis eingeprägt haben und so genügend Anhaltspunkte bietet, um die gewünschten Verknüpfungen herzustellen. Der abgelegte Weg muss dabei häufiger im Geiste abgeschritten werden, damit dieser nicht im Gedächtnis verblasst. Allerdings kann dann der Pfad mit neuen Inhalten versehen werden.

Bei größeren Strukturen wird auch von einem sogenannten Gedächtnis-Palast gesprochen. Der Ursprung der Loci-Methode geht bereits auf die alten Griechen zurück.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Vokabelesel.de – Vokabel Lernen mit Eselsbrücken « Vokabelesel.de 6. Februar 2015 um 2:10

[…] Loci-Methode […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

10 Tipps, wie Sie sofort schneller Vokabeln lernen | Sofort verfügbar!