Skip to main content

Vokabel Lernen mit Eselsbrücken. Lernen mit der Schlüsselwortmethode

Schneller Lernen mit der Schlüsselwortmethode bei Vokabeln

Keine Zeit? Diesen Artikel als PDF lesen? Jetzt abrufen!

Die Schlüsselwortmethode beruht auf der Idee, bereits Erlerntes mit neuen Inhalten im Gedächtnis zu verknüpfen. Zudem macht man sich bei dieser Technik die menschliche Eigenschaft zunutze, dass sich ein Lernender Bilder besser als abstrakte Inhalte merken kann.

So werden neue Vokabeln mit bestehendem Wissen verbunden und zusätzlich in vorstellbare Bilder überführt. In der Praxis wird zunächst ein Wort aus der eigenen Muttersprache gesucht, das ähnlich wie die betreffende Vokabel phonetisch klingt. Dies ist dann das Schlüsselwort. Aus der Bedeutung der Vokabel und dem Schlüsselbild muss nun ein Bild (Eselsbrücke) gebildet werden.

Beispiel: Die Vokabel lautet: Käse (dt.) = cheese (engl.).
Das ähnlich lautende (phonetisch) deutsche Schlüsselwort lautet: schieß(en).
Phonetischer Gleichklang: schieß (dt). = cheese (engl).
Nun muss die bildhafte Eselsbrücke gebildet werden: „Schieß die Löcher in den Käse“.zeugen.

Das Manko der Schlüsselwortmethode

Die Schlüsselwortmethode gehört zu den sogenannten mnemotechnischen Verfahren, die ein Lernen mittels Merkhilfen anstreben. Hier wird mit der klassischen Eselsbrücke gearbeitet. Diese bereits vielfach wissenschaftlich bewiesene Methode wies bisher immer ein klares Manko bei der konkreten Umsetzung auf.
Der Lernende musste sich stets selbst ein eigene Eselsbrücke suchen und diese dann selbst als bildhafte Darstellung vor seinem geistigen Auge entwickeln. Dieser Ansatz ist zwar durchaus wirksam und bietet entsprechende Lernerfolge, allerdings ist die Schlüsselwortmethode in ihrer Urform äußerst auswendig umzusetzen.

Wer hier beispielsweise mehrere neue Vokabeln erlernen will, verliert schnell die Lust, wenn es darum geht, unzählige Eselsbrücken bildhaft umzusetzen.

Sinnvolle Erweiterung der Schlüsselwortmethode beim Vokabellernen

Wir haben daher die klassische Eselsbrücke bzw. die Schlüsselwortmethode weiterentwickelt und zu jeder Vokabel eine eigene Eselsbrücke entwickelt und gleichzeitig diese Eselsbrücke in eine merkfähige Grafik umgesetzt. So kann der Einzelne mit dem Lernen mittels Schlüsselwortmethode sofort beginnen.

Schlüsselwortmethode: Schieß die Löcher in den Käse (c) Vokabelesel.de

Schieß die Löcher in den Käse (c) Vokabelesel.de

So sind im Laufe der Zeit unzählige Zeichnungen und Vokabelsammlungen zu unterschiedlichen Sprachen entstanden.


Ähnliche Beiträge


Kommentare

Vokabelesel.de – Vokabel Lernen mit Eselsbrücken « Vokabelesel.de 20. Februar 2015 um 14:14

[…] die schwierige Formel vor Augen hat. Es gibt nun unterschiedliche Lösungswege. Beispielsweise wird bei der sogenannten Schlüsselmethode, die ebenfalls auf der einfachen Eselsbrücke basiert, ein Zusammenhang zwischen einer Vokabel und […]

Antworten

Joachim 1. Juni 2015 um 12:07

Schlüsselwortmethode halte ich für Schulkinder problematisch. Gerade in der Schule wird auf die Orthographie geachtet. Das Merken der Vokabel ist also das kleinere Problem, denn Schüler haben sich schon immer eigene Eselsbrücken gesucht.
Für mich als Erwachsenen ist ihre graphische Darstellung eine große Erleichterung, da es für mich eine andere Priorität gibt. Sü wünsche ich mir eine Fortsetzng zum Spanisch Grundwortschatz.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

10 Tipps, wie Sie sofort schneller Vokabeln lernen | Sofort verfügbar!